Interview mit Marjana Schott

100x100_marjanaKeine Nordsee-Pipeline für K+S: Landesregierung steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik
Weiterlesen


Videorückschau auf die vergangene Plenarsitzung:

09-2014 09 25-01 b cardenas

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Vernetzt

nazis-raus-aus-dem-internet Logo

Presse

 
30.09.2014Willi van Ooyen - PressemitteilungenKommunaler Finanzausgleich: Eckpunkte bestätigen schlimmste Befürchtungen

„Die von Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) vorgestellten Eckpunkte zur Reform des Kommunalen Finanzausgleichs lassen Schlimmes befürchten. Die Landesregierung versucht weiterhin den Kommunen eine bedarfsgerechte Finanzausstattung vorzuenthalten. Wenn diese Reform in Kraft tritt, dann werden die Kommunen nur noch entscheiden können, in welcher Reihenfolge sie ihre Leistungen einschränken.“


30.09.2014Marjana Schott - PressemitteilungenWie steht Hessens Umweltministerin zur geplanten Fällung unter Naturschutz stehender Alleebäume?

„Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) muss klarstellen, ob die geplante Fällung der unter Naturschutz stehenden Alleebäume mit ihrem Ministerium abgestimmt ist.“


29.09.2014Marjana Schott - PressemitteilungenGrüne Umweltministerin verabschiedet sich vollständig von ehemals grüner Politik Kapitulation der Landesregierung vor K+S

„Letzte Woche noch hieß es, die Pipeline an die Oberweser sei weder ökonomisch noch ökologisch machbar, heute ist sie Teil einer ‚Lösung‘, die die Hessische Umweltministerin Priska Hinz gemeinsam mit K+S vorstellt. Hunderte von Flusskilometern werden damit weiterhin belastet und die in Nordhessen geplanten Stapelbecken werden Realität.“


26.09.2014Hermann Schaus - PressemitteilungenNeue Erkenntnisse zum NSU-Komplex: Wie viel Staat steckt im NSU-Komplex?

Was in München immer weiter zutage gefördert wird, offenbart Abgründe staatlichen Handelns. Demnach hat es nicht nur im unmittelbaren Umfeld der NSU-Kerngruppe Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe zahlreiche vom Staat bezahlte Neonazis gegeben. Das nährt den Verdacht, dass der Inlandsgeheimdienst viel mehr wusste, als er bisher vorgibt.



Plenum aktuell

535x95_landtag

Über die für unsere Fraktion in der nächsten Plenarwoche wichtigsten Themen können Sie sich hier informieren.

 

 

Plenardebatten LIVE:

Die Plenardebatten können live im Internet verfolgt werden unter www.ffh.de/landtaghessentv

Plenarbericht:

Einen Rückblick auf die vergangenen Plenarwochen finden Sie in unserem Archiv der Plenarberichte

   

Material


 

70x100_cover_braunes_erbeBraunes Erbe in Hessen
  
 
    
  
    
rustungsatlasRüstungsatlas Hessen
  
 
 
   
 

 

200-themenflyer kommunen in not deckel 55 mehr demokratie wohnen3 sozialpolitik_cover 98x200gutearbeit 

weitere Themenflyer zum Download im "Downloadbereich" oder in "Materialien"

Newsletter


Newsletter:
Nutzen Sie unseren Newsletterservice und seien Sie somit immer aktuell informiert über die Politik der Linksfraktion im Hessischen Landtag.

Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter
anmelden
abmelden

 

Besuchen Sie auch das Newsletter-Archiv und stöbern sie in älteren Ausgaben weiter

Kontakt


Kontakt:
Sie erreichen uns am einfachsten über die hier angegebene Adresse.

DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Schlossplatz 1-3
65183 Wiesbaden

0611 - 350 60 90
0611 - 350 60 91
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.linksfraktion-hessen.de

Kontaktformular:
Haben Sie eine Frage oder möchten Ihre Meinung loswerden, dann können Sie auch unser Kontaktformular benutzen weiter

Direktkontakt zu den Abgeordneten:
Möchten Sie mit einem unserer Abgeordneten direkt Kontakt aufnehmen, besuchen Sie die Abgeordnetenseite. Sie finden dort die jeweiligen Kontaktadressen weiter

Datenschutz

Webanalyse unterbinden:


Datenschutzerklärung:
Weitere Informationen zum Datenschutz auf dieser Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung