Blockupy

Blockupy - Für ein solidarisches Europa

Seit Anfang 2010 schwelt die Krise der Eurozone. Als Reaktion wurde eine europäische Krisenpolitik geschaffen, die vor allem eine harte Sparpolitik ist und fatale Auswirkungen auf die Bevölkerung der europäischen Länder hat. Wachsende Arbeitslosigkeit, sinkende Reallöhne, Einschnitte in die sozialen Sicherungssysteme und eine Privatisierung öffentlichen Eigentums sind zentrale Folgen der Politik. Banken und Anleger werden gerettet - auf dem Rücken von Sozialstaat und Bevölkerung. Besonders betroffen von den Folgen sind Länder wie Griechenland, Portugal und Spanien. So leben in Griechenland heute fast 30 Prozent der Bevölkerung nahe oder sogar unterhalb der Armutsgrenze. Gegen diese Sparpolitik hat sich ein breites gesellschaftliches Bündnis formiert, an dem auch DIE LINKE-Fraktion im Hessischen Landtag aktiv beteiligt ist. Es richtet sich auch dagegen dass die Akteure der sogenannten „Troika" aus Europäischer Kommission, dem Internationalen Währungsfond und der Europäischen Zentralbank, diese Politik ohne jede demokratische Legitimation durchsetzen.

Blockupy ist ein linkspolitisches Netzwerk aus mehreren Organisationen. Das Bündnis selbst ist wiederum Teil einer europäischen Bewegung. Zusammen wurde eine Bewegung geschaffen, die die Macht der Troika und der Sparpolitik überwinden will, aktiv Widerstand leistet und zum Ziel hat, Demokratie und Solidarität von unten aufzubauen.
  

aktuell

 

zurück zur Themenübersicht | alle Beiträge zum Thema "Blockupy" anzeigen