Familie

Die derzeit in Deutschland praktizierte Familienpolitik wird den vielfältigen Problemlagen von Familien nicht gerecht. Eine Orientierung am klassischen Familienbild spiegelt nicht die gesellschaftliche Vielfalt der Familienmodelle wider. Familie ist immer dort, wo Menschen gegenseitig Verantwortung füreinander übernehmen. Wir brauchen eine rechtliche Gleichstellung aller Lebensweisen. Menschen, die anders als die gesellschaftliche Norm leben oder lieben, müssen vor Diskriminierung geschützt werden.

Zur Gleichstellung zwischen den Lebensweisen gehört auch die Gleichberechtigung innerhalb der Familien. Dafür brauchen Familien die richtigen Rahmenbedingungen: Gleicher Lohn zwischen Mann und Frau, der Ausbau von Ganztagsangeboten und eine radikale Verkürzung der Wochenarbeitszeit sollen den Familien ermöglichen, die Arbeit im Haushalt, in der Kindererziehung und in der Pflege zu gleichen Teilen zwischen den Partner_innen aufteilen zu können.

Ein bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum ist für die unterschiedlichsten Familienformen ebenso notwendig.

Statt Steuerbegünstigungsmodelle wie dem ‚Ehegattensplitting' wollen wir die individuelle Besteuerung. Die tatsächlichen Betreuungs- und Pflegeleistungen, das Zusammenleben mit Kindern sollen steuerlich gefördert bzw. entsprechende Unterhaltszahlungen berücksichtigt werden.

Hinsichtlich der Grundsicherung fordert DIE LINKE die Überwindung von Hartz IV hin zu einer bedarfsdeckenden sozialen Mindestsicherung für alle in der Bundesrepublik lebenden Menschen, die über kein ausreichendes Einkommen oder Vermögen verfügen.

aktuell



zurück zur Themenübersicht | alle Beiträge zum Thema "Familie" anzeigen

Reichtumsuhr