Pressemitteilungen

Anhörung bestätigt Kritik am Verkauf des Polizeipräsidiums

Anlässlich der Anhörung zum Sondervermögen, das aus dem Verkaufserlös des Frankfurter Polizeipräsidiums gebildet werden soll, erklärt Jan Schalauske, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Wir sehen uns in der Ablehnung des Verkaufs des Polizeipräsidiums Frankfurt voll bestätigt. Es ist geradezu absurd, dass die schwarzgrüne Landesregierung jetzt mit Spekulationsgewinnen aus dem Verkauf eines Grundstücks ausgerechnet sozialen Wohnungsbau finanzieren will. Dabei heißt es seitens der Landesregierung doch immer, Geld sei genug da – es fehle nur an geeigneten Flächen.

Anstatt das Grundstück meistbietend zu verhökern, hätte das Land gemeinsam mit der Stadt Frankfurt und mit Hilfe von öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften dort selbst bezahlbaren Wohnraum schaffen sollen.“


Pressestelle DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Thomas Klein
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611  350 60 79
Mobil 0176  80 12 81 97
Fax: 0611  350 60 91