Kita

Ein Anrecht auf kostenlose Kindertageseinrichtungen

Kinderfreundliche Politik muss Kindern von Anfang an die beste Förderung ermöglichen. Sie muss die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichern, ohne dass den Kindern dadurch Nachteile in ihrem Bildungsverlauf entstehen. Dies gelingt nur dann, wenn ausreichend gute Betreuungs- und Bildungsangebote für Kinder bereitgestellt werden.

Der Besuch von Kinderkrippen und Kindertagesstätten als erste außerfamiliäre Bildungsinstitution muss gebührenfrei sein und damit für alle Kinder zugänglich.

Für die Betreuung und Bildung für Kinder unter 3 Jahren wollen wir flächendeckend öffentlich verantwortete und kontrollierte Kinderkrippen schaffen. Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz muss ohne Abstriche verwirklicht werden. Die Übergänge vom Elternhaus zu Kinderkrippe bzw. Kindertagesstätte und Schule sollen fließend gestaltet werden. Tagesmütter sollen nicht die Regel sein, sondern in besonderen Situationen Abhilfe schaffen. Der hessische Bildungsplan für Kinder von 0-10 Jahren bietet eine gute Grundlage, die sich allerdings nur mit den entsprechenden Rahmenbedingungen umsetzen lässt.

DIE LINKE will die Ausbildung von Erzieher_innen auf Fachhochschulniveau anheben und die Bezahlung entsprechend anpassen. Erzieher_innen mit „alter Ausbildung“ dürfen nicht schlechter gestellt werden. Zudem muss die Zahl der Ausbildungsplätze erhöht werden, um eine ganzheitliche Förderung aller Kinder gewährleisten zu können.

aktuell

zurück zur Themenübersicht | alle Beiträge zum Thema "Kita" anzeigen